Spielplan 12/13 - Rückrunde
SG Rackith/Dabrun. Kreisoberliga Lutherstadt Wittenberg. Tabelle. Zeitungsberichte
 
 
Nr Datum Begegnung HZ End
16 16.02 VfB Gräfenhainichen II   -   SG Rackith/Dabrun AF
17 23.03 SG Rackith/Dabrun   -   SV Grün-Weiß Annaburg II AF
18 02.03 SV Allemannia Jessen III   -   SG Rackith/Dabrun 0 : 0 0 : 1
19 09.03 SG Rackith/Dabrun   -   SV Graf Zepp. Abtsdorf II 0 : 0 2 : 0
20 16.03 Spielfrei
N 16.03 SG Rackith/Dabrun   -   SV Grün-Weiß Annaburg II 4 : 0 7 : 0
21 06.04 SG Rackith/Dabrun   -   SG 1919 Trebitz II 2 : 0 6 : 0
22 13.04 SV Rot-Weiß Seyda   -   SG Rackith/Dabrun 0 : 2 0 : 5
23 20.04 SG Rackith/Dabrun   -   SV Rot Weiß Kemberg III n.A.
24 27.04 SV Reinsdorf   -   SG Rackith/Dabrun 1 : 0 1 : 1
N 01.05 VfB Gräfenhainichen II   -   SG Rackith/Dabrun 0 : 0 0 : 2
25 04.05 SG Rackith/Dabrun   -   SV Fortuna Eutzsch 3 : 1 5 : 3
26 11.05 Klödener SV   -   SG Rackith/Dabrun 0 : 0 2 : 0
27 18.05 SG Rackith/Dabrun   -   TSV Blau-Weiß Prettin 3 : 0 5 : 1
28 25.05 SG Rackith/Dabrun   -   SV Seegrehna 93 II n.A. (3 : 0)
29 01.06 SV Grün-Weiß Linda   -   SG Rackith/Dabrun 2 : 2 5 : 3
- 08.06 Spiele verschoben aufgrund der Hochwasserlage
30 15.06 SG Rackith/Dabrun   -   VfL 96 Tornau n.A. (3 : 0)

 
 
Fieberkurve SG Dabrun/Rackith
Fieberkurve SG Rackith/Dabrun - Kreisliga 12/13
Torschützen
Maffert 17
Lerm 14
Kräter 5
Zerbe 4
Biebsch 3
Bremisch 3
Grundt 3
Hermann 3
Köppe 3
Schütze 3
Ammerschuber 2
Breite 2
Hübscher 2
Schmieder 2
Sehmisch 2
 
Wertung (AF) 9

 
 
Vereinsseiten der Kreisliga Lutherstadt Wittenberg
 
SV Graf Zepp. Abtsdorf
SV Grün-Weiß Annaburg
SV Fortuna Eutzsch
VfB Gräfenhainichen
SV Allemannia Jessen
SV Grün-Weiß Linda
SV Rot Weiß Kemberg
Klödener SV
TSV Blau-Weiß Prettin
VfB Rackith
SV Reinsdorf
SV Seegrehna
SV Rot-Weiß Seyda
VfL 96 Tornau
SG 1919 Trebitz

 
 
Zeitungsberichte
Auszug aus der Mitteldeutsche Zeitung
 
Kreisoberliga ohne Fortuna Eutzsch
 
Der SV Fortuna Eutzsch, Tabellenerster der Fußball-Kreisliga Wittenberg, hat am Freitagvormittag bekanntgegeben, dass man auf den Aufstieg zur Kreisoberliga verzichtet.
 
Fußball-Abteilungsleiter Andre Göricke erklärte gegenüber der MZ: „Dies war eine Entscheidung der Mannschaft, nicht etwa des Vorstandes. Wir hatten bereits in dieser Saison etliche personelle Probleme. Diese werden sich auf absehbare Zeit nicht schnell lösen lassen.“ Die Kicker hatten sich daher zusammengesetzt und entschieden, dass man in der kommenden Saison noch einmal besser in der Kreisliga aufgehoben sei. „Wir wollen die nächste Serie dazu nutzen, um unseren Kader zu verstärken. Zugleich haben wir das Ziel, erneut um den Aufstieg in die Kreisoberliga mitzukämpfen, um dann dort ab Mitte 2014 richtig anzugreifen.“
 
Durch den Verzicht der Eutzscher ist nun plötzlich Grün-Weiß Linda Aufsteiger zur Kreisoberliga. Der Tabellenvierte profitiert von der Absage und darf jetzt neben SV Reinsdorf (2.) und der SG Dabrun/Rackith (3.) die Rückkehr in die höchste Spielklasse des Kreises planen. Mit diesen drei Teams stehen nämlich zwei Spieltage vor Saisonende die Aufsteiger fest. Aufgrund der Punkteverhältnisse können ihnen keine anderen Mannschaften mehr die aktuellen Platzierungen streitig machen. Linda kehrt somit nach einem Jahr in die Kreisoberliga zurück. Dort war man von der Serie 2008/09 an aktiv. Zuvor kickte die Erste, damals noch unter Trainer Gerald Neiße, ab der Saison 2005/06 in der Landesklasse.